Sonderaufgaben

Durch die Bildung der taktischen Einsatzzüge auf Samtgemeinde Ebene ist die Feuerwehr Rullstorf auch Mitglied im Gefahrgutzug des Landkreises Lüneburg geworden.

Insgesamt besteht der Gefahrgutzug aus den 5 Ortswehren Adendorf, Erbstorf, Scharnebeck, Boltersen und Rullstorf.

Ins Leben gerufen wurde der Gefahrgutzug, um bei Großschadenslagen mit gefährlichen Stoffen das nötige technische Gerät und auch die nötige Ausbildung zur Verfügung zu haben.

Der Gefahrgutzug ist Teil der Kreisbereitschaft II des Landkreises Lüneburg.

Die weiteren Züge innerhalb dieser Kreisbereitschaft sind

-         der ABC-Zug

-         der Ölabwehrzug Elbe und

-         der Gewässerschutzzug

Die Mitglieder des Gefahrgutzuges treffen sich alle 2 Monate zu einem Übungsdienst, um immer auf dem Laufenden zu bleiben und ihr vorhandenes Wissen stets zu überprüfen und zu vertiefen.

Im Einsatzfalle wird der Gefahrgutzug alarmiert, um die ortsansässigen Gefahrgutgruppen, die in jeder Samtgemeinde vorhanden sind, zu unterstützen.

Bisher sind die Kameraden der Feuerwehr Rullstorf zu 3 Einsätzen im Rahmen des Gefahrgutzuges ausgerückt.

Außerdem gab es im Mai 2007 die erste große Übung der Kreisbereitschaft II in Bleckede, bei der alle 4 Züge zusammen geübt haben. Hier waren wir natürlich auch als Mitglied des Gefahrgutzuges vertreten.